Wir bieten Nachhilfe für alle Fächer der Grundschule

Übertrittsrelevante Fächer der Grundschule

Die drei Fächer, die an den Münchener Grundschulen sozusagen als Hauptfächer laufen und beim Übertritt zur entscheidenden Größe werden, sind Deutsch, Mathematik und HSU (Heimat- und Sachkundeunterricht). Deutsch wird in Bayern an der Grundschule auf einem sehr hohen Niveau unterrichtet und geprüft, was für die Kinder und ihre Familien zur großen Belastung werden kann. Dabei ist Mathematik ein klassisches Lernfach, bei dem hoher Übungseinsatz belohnt wird – wobei jedoch genau der im Grundschulalter das entscheidende Problem darstellt. Wie für Mathe so gilt auch für HSU, dass es sich um ein dankbares Lernfach handelt. Hier können die Kinder in der Grundschule punkten und Ausrutscher in anderen Fächern kompensieren. Allerdings ist zu bedenken, dass die Fragestellungen sprachlich oftmals derart kniffelig formuliert sind, dass auch für dieses Fach eine hohe Sprachkompetenz verlangt wird und somit der erforderliche Lerneinsatz wiederum recht hoch ausfällt.

Bei uns finden Sie ein pädagogisch anspruchsvolles Nachhilfeangebot für die Grundschule

Nachhilfe im Grundschulalter ist eine durchaus zwiespältige Sache: Einerseits erhalten die Kinder Unterstützung, die ihnen Hausaufgabenerledigung und das Bestehen in Prüfungssituationen erheblich erleichtern können. Andererseits wird diesen noch sehr kleinen Kindern die unausgesprochene Botschaft übermittelt, sie würden den alltäglichen Anforderungen aus ihrer eigenen Anstrengung heraus nicht genügen. Und diese Botschaft kann in jungen Jahren durchaus sehr nachteilige Auswirkungen auf den kindlichen Selbstwert haben.

Um das zu verhindern, sollte Nachhilfe im Grundschulalter pädagogisch anders aufgebaut sein als das Angebot für Kinder in den höheren Jahrgangsstufen Münchener Schulen. Zum einen ist dem Unterricht vom Lehrer ganz gezielt ein beiläufiger, spielerischer Charakter mitzugeben. Zum anderen empfiehlt sich ein Unterrichtsablauf, in dem das Kind sich durchweg in der aktiv handelnden und häufig auch in der maßgeblich gestaltenden Rolle befindet.

Besonderheiten der Nachhilfe im Grundschulalter

Dem Lehrer wird dabei abverlangt, dass er sich einerseits in Zurückhaltung übt, anderseits aber den roten Faden des Unterrichtsprozesses im Blick behält und das Geschehen erkennbar strukturiert. Er hört also hervorragend zu und schwimmt mit den kindlichen Impulsen mit, gibt jedoch andererseits nicht zu viel von seiner erwachsenen Führungsrolle preis. Schlussendlich ist jeder noch so kleine Beitrag des Kindes anzuerkennen und in angemessener Form zu würdigen, weil auf solche stetigen, unaufdringlich dargebotenen Signale der Ermutigung und Wertschätzung die Motivation des Kindes aufbaut.

Unter der genannten Voraussetzung erleben Kinder nicht-familiäre und außerschulische Unterstützung als natürlichen Bestandteil ihres Alltags und nicht als „Bestrafung für eine Minderleistung“. Diese Feinheiten in der Beziehungsgestaltung sind es schlussendlich, die darüber entscheiden, ob ein Grundschulkind sein intellektuelles Potential in entscheidenden Situationen einzubringen vermag oder nicht. Denn, das kann gar nicht oft genug wiederholt werden: Kinder sind ihrem Gefühlshaushalt erheblich stärker ausgeliefert als wir Erwachsenen.

Gründliches Abwägen, ob im Einzelfall Nachhilfe im Grundschulalter sinnvoll ist oder nicht

Vor dem Hintergrund wird deutlich, dass gerade im Grundschulalter gut abzuwägen ist, ob ein Nachhilfeangebot sinnvoll ist oder ob es besser weggelassen werden sollte. So kann es durchaus sein, dass weniger Unterstützung vom Kinder so verstanden wird, dass die Erwachsenen ihm die Bewältigung er Aufgaben zutrauen. Selbst wenn dies im ersten Moment mit mehr Anstrengung und Frustration verbunden ist, resultiert für die Heranwachsenden daraus unterm Strich ein gutes Gefühl. – Und das bildet wie erwähnt die Voraussetzung für gesteigerte schulische Leistungen ab. Andererseits sollte ein Kind jedoch mit handfesten Schwierigkeiten nicht alleine gelassen werden und dann in guter Atmosphäre und auf dezente Art und Weise Unterstützung an die Hand bekommen.

Wir beraten Sie rund um Grundschulthemen kostenlos und unverbindlich

Wir von der Bayernnachhilfe beraten Sie gerne und helfen Ihnen im Rahmen eines ausführlichen telefonischen Erstgespräches, die in Ihrem Fall angemessene Entscheidung zu treffen.

Kontaktieren Sie uns für dieses kostenlose und unverbindliche Gespräch unter (089) 489 985 36, senden Sie uns Ihre Anfrage per E-Mail an info@bayernnachhilfe.de oder gehen Sie den direkten Weg über unser Kontaktformular. Wir reagieren schnell auf Ihre Anfrage und können Ihnen auch kurzfristige Unterstützung anbieten!

In München und dem Münchener Landkreis decken wir unter alle Stadtteile und die meisten Gemeinden ab. Rufen Sie uns am besten für Ihre Frage unter (089) 489 985 36 an, wir reagieren prompt!

 

Zur Online-Anfrage

 

Von | 2017-09-22T17:00:10+00:00 28. Juni 2011|0 Kommentare

Über den Autor:

Thorsten Kerbs
Thorsten Kerbs bringt als studierter Ingenieur der Luft- und Raumfahrt einen guten Blick für Struktur und Ordnung mit. Durch seine zweite akademische Qualifikation als Klinischer Psychologe sind ihm neben der Entwicklungspsychologie auch Lern- und Lehrthemen sowie Kommunikations- und Beziehungsthemen wohl vertraut. Auf dieser fachlichen Grundlage arbeitet er, der selber Vater zweier Kinder ist, seit über 10 Jahren mit Schülern und begleitet sie durch Lernthemen von der Grundschule bis zum Studium.

Hinterlassen Sie einen Kommentar